Robotic Process Automation (RPA)

Überlegungen zur Auswahl von Verfahren für RPA und im Allgemeinen

Auswahl der richtigen Prozesse für RPA. Wir beraten Sie bei der Suche nach diesen Prozessen.
Im Allgemeinen wählen Sie Prozesse …

  • … die arbeitsintensiv sind.
  • … die einen hohen manuellen Anteil haben und daher besonders fehleranfällig sind.
  • … die auf strukturierten Eingabedaten basieren.
  • … die ein mittleres bis hohes Transaktionsvolumen haben.
  • … die lange Laufzeiten haben.
  • … für die in den nächsten Monaten keine Änderung geplant ist.
  • … die regelbasiert sind, d.h. sie basieren auf klaren Entscheidungskriterien.
  • … die bereits standardisiert sind, also nicht zu viele Varianten in der Ausführung haben.

Was sollte ich bei der Wahl einer RPA-Lösung beachten?

Es gibt inzwischen zahlreiche RPA-Softwarelösungen, die sich zum Teil ähneln, sich aber auch in einigen Eigenschaften deutlich unterscheiden. Es ist daher ratsam, sorgfältig zu prüfen, welche Anforderungen das Unternehmen an die Software und den Anbieter stellt, und welche Funktionen das Automatisierungssystem zu bieten hat. Wir können für jedes Anliegen eine Lösung finden!

Bietet Cloud-Bereitstellungsoptionen und virtuelle Maschinen für hohe Flexibilität und Skalierbarkeit

Hat eine gute Unterstützung für verschiedene Technologien der Präsentationsschicht für eine benutzerfreundliche Anwendung

Mit einer Produktions- und Vorproduktionsumgebung ausgestattet sind

Stellt Anmeldeinformationen und Ausführungsprotokolle in einem zentralen Datenbankspeicher zur Verfügung

Geschützt durch hochsichere Verschlüsselung und SSL-Protokolle

Verwaltet bei Bedarf eine große Anzahl von Software-Robotern und verfügt über eine hochelastische Skalierbarkeit.

Referenz in RPA

RPA ist nicht nur für Großkunden, sondern auch für Mittelstandskunden bestens geeignet. Aktuell haben wir zwei erfolgreiche Geschäftsprozesse mit Hilfe von RPA & UIPath für „Autohaus Bebion“ mit Sitz in Magstadt (https://www.auto-bebion.de) umgesetzt und effizienter gestaltet. Im Insgesamten werden pro Geschäftsprozess viele Stunden an Arbeit gespart und „Autohaus Bebion“ kann sich somit voll auf seine Wertschöpfungskette konzentrieren.

Ist RPA ein Job-Killer?

Eindeutig nein! RPA befreit die Mitarbeiter von lästigen Routinearbeiten. Das Know-how der Mitarbeiter wird nicht für Tätigkeiten verschwendet, die ein Roboter besser erledigen kann. Die Mitarbeiter können ihr Fachwissen auf komplexere Tätigkeiten konzentrieren, die menschliche Stärken erfordern, wie z.B. emotionale Intelligenz, logisches Denken und Urteilsvermögen. Auch wegen des Fachkräftemangels in Deutschland werden Mitarbeiter aufgrund der Automatisierung ihrer Tätigkeiten nur selten freigesetzt. Vielmehr schafft die Automatisierung Raum für mehr wertschöpfende Tätigkeiten.

Unser ausgewählter Partner für RPA

Wir verwenden hauptsächlich UiPath für unsere RPA Softwareprojekte. Aufgrund unserer langen Geschichte und Erfahrung helfen wir Ihnen, Ihre RPA-Anforderungen schnell und sinnvoll zu automatisieren, um sicherzustellen, dass Ihre Projekte in einem Monat oder weniger ihr Ziel erreichen.